Bettina Meschkat


Wann wurdest du geboren?

  • Ich bin am 04.04.1973 geboren.

Wie und wann bist du aufs Pferd gekommen?

  • Als Kind hatte ich schon den Traum das Reiten zu lernen - leider ging er zu dieser Zeit nicht in Erfüllung. Als meine Tochter dann im Alter von 6 Jahren am Reiterhof Adams ihre erste Longenstunde bekam, wurde auch mein Interesse am Pferd wieder geweckt und von Peter bestärkt. Im März 2008 war es dann soweit: im „hohen“ Alter von 35 begann mein Reitunterricht zunächst auf Sheela, dann auf Moni, anschließend bis Februar 2017 auf Jemma.
  • Seit März 2017 reite ich Mozart ein.

Seit wann bist du beim Reiterhof Adams?

  • Seit Januar 2008

Welche Qualifikationen hast du?

  • Erzieherin
  • Fachkraft für die Integration behinderter Kinder
  • Basispass
  • Weiterbildung "Sportpädagogik für Kinder  & Jugendliche"
  • Weiterbildung "Entspannung auf dem Pferd"

Welchen Unterricht erteilst du?

Ich erteile keinen reinen Reitunterricht, arbeite aber ehrenamtlich in folgenden Bereichen am Stall mit:

  • Zwergenreiten 
  • Kindergeburtstage
  • Begleitung und Förderung von behinderte Menschen an und mit Pferden und Ponys
  • Homepage (Gestaltung, Fotos, Aktualisierungen)
  • Organisation von Festen, Aufräumtagen...
  • Theorieunterricht

Was ist dir bei deiner Arbeit wichtig?

  • Ich möchte den jüngeren Kindern den Spaß am Tier und der Natur nahe bringen. Ein früher Umgang mit Tieren fördert das Selbstbewusstsein der Kinder und baut Ängste ab. Das Reiten und Turnen auf dem Pferd fördert die motorische und emotionale Entwicklung von Kindern.
  • Kinder mit körperlichen, geistigen und/oder emotionalen Beeinträchtigung möchte ich bei dem Entwicklungsstand abholen, an dem sie gerade stehen. Individuell gehe ich auf die Bedürfnisse des Kindes ein und versuche sie sensibel zu fördern.

Dein Lieblingspferd und warum?

  • Mein Lieblingspferd war und ist Moni - sie war ein tolles einfühlsames Pferd. Sie erfühlte meine Stimmungen und Befindlichkeiten, unterstützte mich in guten Zeiten und half mir über schlechte Zeiten hinweg. Nach der schönen Frisin Merida, die leider nicht mehr bei uns am Stall wohnt, hatte Moni zusätzliche Konkurrenz von Jemma bekommen. Durch Jemma wurde ich vor ganz neuen reiterlichen Herausforderungen gestellt und konnte viel von und mit ihr lernen.
  • Moni Sohn Mozart, den ich vom 1. Tag an kenne und mit ihm arbeiten darf, hat nun mein Herz erobert und ist mein absoluter Schatz.
    • 2013 06 22 mozart im familienkreis 14
    • 17191362 1397251880350032 4474882109962250962 n
  • Previous
  • Next